In guter
Gesellschaft

Bei Brüggli sind rund 200 junge Menschen in einer Ausbildung. Wer hier lernt und arbeitet ist nicht allein – auch nicht mit seinen Schwierigkeiten.

Stehen Sie wegen einer Krankheit oder Behinderung vor einer schulischen oder beruflichen Weichenstellung? Diesen Schritt vollziehen die meisten Menschen mit der Unterstützung eines Versicherers (zum Beispiel IV oder SUVA). Oft handeln sie auch mit Hilfe eines Therapeuten oder Berufsberaters. In jedem Fall muss eine Kostengutsprache vorliegen, damit Brüggli aktiv werden kann.

Ihre erste Anlaufstelle ist Rosmarie Anderes, Leiterin Fachstelle Berufliche Massnahmen. Mit ihr und in Kooperation mit den Zuweisenden können wir gemeinsam mit Ihnen die Weichen für eine berufliche Abklärung, eine Ausbildung oder Umschulung stellen.