70 erfolgreiche Abschlüsse

 

Bravo, gut gemacht! 25 junge Frauen und 45 junge Männer schliessen ihre Ausbildung bei Brüggli erfolgreich ab – unter ihnen der beste Produktionsmechaniker EFZ im Kanton Thurgau und der beste Informatiker EFZ im Kanton St.Gallen.

Mit Ausbildungsangeboten in zehn Berufsfeldern zählt Brüggli zu den vielseitigsten Ausbildungs- und Integrationsunternehmen in der Schweiz. 25 junge Frauen und 45 junge Männer sind es, die diesen Sommer ihre Ausbildung erfolgreich abschliessen können. Nur ein Auszubildender hat die Prüfung nicht bestanden; das entspricht einer Erfolgsquote von 98,6%.

Unter den Besten
Alle Ausbildungsabsolventen sind mit psychischen oder körperlichen Handicaps zu Brüggli gekommen. Ihre Ausbildungserfolge sind Beispiele dafür, was mit professioneller Begleitung und ressourcenorientierter Sichtweise möglich ist. Besonders erfolgreich sind der junge Produktionsmechaniker EFZ, der mit der Note 5,2 als bester im Kanton Thurgau prämiert wird, der Informatiker EFZ, der mit einer stolzen 5,5 als bester im Kanton St.Gallen zu Ehren kommt, der Büroassistent EBA, der mit einer 5,3 das Diplom erhält, oder die Polygrafin EFZ, die den Gutenberg-Preis des Branchenverbandes VISCOM entgegen nehmen darf.

Wertvolles Netzwerk
In der Ausbildung kommt besonders auch Brügglis Netzwerk von rund 400 engagierten Partnerbetrieben in der gesamten Deutschschweiz zum Tragen; sie bieten Hand zu Praktikumseinsätzen und beteiligen sich am Ausbildungsverbund. Das Ausbildungsangebot von Brüggli wächst dieses Jahr um weitere Berufe: Neu kommen der Grafiker und Mediamatiker EFZ hinzu. Die Begleitung der jungen Menschen geht über den Berufsalltag hinaus: Mit dem Bau eines neuen Wohnhauses wird Brüggli der gestiegenen Nachfrage nach betreuten Wohnplätzen gerecht.

Es lohnt sich für alle
Brüggli begleitet alle Ausbildungsabsolventen noch weitere vier Monate im Bewerbungs- und Integrationsprozess. Einige haben bereits jetzt, vor den Sommerferien, eine Anschlusslösung auf sicher. Dass sich Brügglis Ausbildungs- und Integrationsarbeit auch volkswirtschaftlich betrachtet lohnt, davon zeugt jeweils die Sozialbilanz. Die jüngste weist einen Erfolg zugunsten der Öffentlichkeit in Höhe von 1'733'534 Franken aus.