Wie wir
Talente fördern

Kooperativ und wertschätzend
Brüggli pflegt einen kooperativen Führungsstil, basierend auf gegenseitigem Vertrauen. Die Selbständigkeit und Mündigkeit jedes Einzelnen stehen im Vordergrund, ebenso die Eigenverantwortung. Verantwortung übernehmen heisst, für seine Entscheide, sein Handeln und sein Verhalten einzustehen und die Konsequenzen zu tragen. Der Aufgaben- und Kompetenzbereich jedes Mitarbeiters wird in dessen Stellenbeschrieb festgelegt. Der Vorgesetzte fördert die Initiative seiner Mitarbeiter konsequent. Durch Involvieren werden qualifizierte Kräfte am Führungsprozess beteiligt. Die Beteiligten stellen einander ihre Kenntnisse zur Verfügung und versuchen, gemeinsam die beste Lösung zu erzielen. Der kooperative Führungsstil hat dort Grenzen, wo die Selbständigkeit und Initiative des Einzelnen die Einheit des Handelns beeinträchtigen. Der Entscheid liegt letztlich bei dem, der die Führungsverantwortung trägt.

Direkt und transparent
Ein reibungsloser Informationsfluss ist wesentlich für den Geschäftserfolg. Die Vorgesetzten informieren ihre Mitarbeiter über alles, was diese wissen müssen, um möglichst selbständig zu planen und handeln zu können. Ebenso sind die Mitarbeiter verpflichtet, die Vorgesetzten über wichtige Zusammenhänge zu informieren, die einen Einfluss auf den Geschäfsverlauf und die Zusammenarbeit haben können. Unsere wichtigsten Führungsmittel: das Mitarbeitergespräch, die Auftragserteilung/-besprechung, die Kontrolle. Die Offenheit findet ihre Grenzen in der Schweigepflicht.

Dynamisch und innovativ
Mitarbeiter und Vorgesetzter und der Betrieb insgesamt handeln nach den Grundsätzen der Gesetzmässigkeit, der Verhältnismässigkeit und der Rechtsgleichheit. Unser Fokus richtet sich nicht nur auf die wirtschaftliche Erfüllung unserer Aufgaben, sondern auch darauf, Anstoss zu Neuerungen zu geben, die der Gesellschaft zugute kommen. Der Brüggli-Geist lebt von Mitarbeitern, die diesen Anspruch konsequent und glaubhaft verkörpern. Die Förderung engagierter Mitarbeiter findet durch systematische Aus- und Weiterbildung statt; das kann an externen Kursen ebenso stattfinden wie direkt am Arbeitsplatz.