Goldene Feder und Bronzene Feder für Brüggli

Brügglis Unternehmenskommunikation gewinnt zwei weitere Auszeichnungen: Der Schweizerische Verband für interne und integrierte Kommunikation SVIK verleiht uns eine Bronzene Feder und eine Goldene Feder.

Goldene Feder in der Kategorie Texte
Die Jury würdigt die Publikation «Der Stehaufmann»  (erschienen im Frühjahr 2019) mit einer Goldenen Feder. «Der Stehaufmann», geschrieben von Sarina Neuhauser, handelt von Eduard Maag, der trotz zahlreicher Schicksalsschläge nie seine Würde verloren hat. «Ein toller Beitrag, der zeigt, dass selbst in Firmen mit nicht so grossen Budgets überzeugende Mitarbeiterkommunikation möglich ist», urteilt die Jury, «Form, Inhalt, Aufbau – alles stimmt hier.»

Bronzene Feder in der Kategorie Konzepte
Brügglis Aktivitäten rund um Social Media werden mit einer Bronzenen Feder gewürdigt. Die Jury lobt den ganzheitlichen Ansatz mit Fokus auf Prävention und Medienkompetenz. Besonders hervorgehoben werden unsere zielgruppengerechten Schulungen und die Strategie, unsere Mitarbeitenden als intrinsisch motivierte Botschafter miteinzubeziehen. «Damit gelingt Brüggli eine hohe Kommunikationswirkung (Effektivität) bei gleichzeitig hoher Kommunikationseffizienz (geringer Ressourceneinsatz).»

Nebst Brüggli wurden dieses Jahr Baloise, Generali und Novartis mit einer Goldenen Feder ausgezeichnet. Brügglis Kleinteam der Unternehmenskommunikation freut sich über den Austausch mit der Schweizer Kommunikations-Elite.

Der SVIK ist der älteste Fachverband der Schweiz auf dem Gebiet der Unternehmenskommunikation. Das SVIK-Rating, das seit 75 Jahren stattfindet, ist das älteste Benchmarking der Kommunikationsbranche. Brüggli ist seit 2011 regelmässig unter den Preisträgern mit dabei. Die Jury hob es am Festakt in Zürich hervor: Herausragendes ist auch mit kleinen Ressourcen möglich.

Ein spezieller und ganz grosser Dank all den Menschen, denen wir mit unserer Arbeit eine Stimme geben können. Wir werden uns auch künftig mit Kopf und Herz dafür einsetzen, dass ihre Geschichten Gehör finden.

Larissa Herzog, Michael Haller, Regina Furger: Preisverleihung am SVIK-Award 2019. Bild: SVIK